Schlafen in der Hängematte

Millionen von Menschen in Südamerika und Asien schlafen Tag für Tag in einer Hängematte; alleine, als Paar oder als ganze Familie.
Für uns mag es fremd und neu sein, aber das war Curry auch.

8 Gründe warum du probieren solltest in einer hochwertigen Hängematte zu schlafen

1. Schneller einschlafen

Mit Studien belegt: Eine leichte Schaukelbewegung fördert das Einschlafen.

2. Weniger Schwitzen

Besonders Hängematten mit Netzgewebe sorgen für eine natürliche „Belüftung“.

3. Platzsparend

In der Marine seit Jahrunderten als Betten verwendet. Sie brauchen wenig Platz und lassen sich jederzeit abbauen.

4. Rückenschonend

Ein gute Hängematte passt sich der Rückenform an. Außerdem bleibt der Rücken in Bewegung und die Muskulatur wird gestärkt.

5. Millionfach getestet

In Südamerika (besonders Brasilien) schlafen täglich Millionen Menschen in Hängematten und besitze nicht einmal ein Bett.

6. Kostengünstiger

Ein hochwertige Hängematte kostet zwischen 100€ und 500€ – kein Vergleich zu einem hochwertigen Bettgestell (ab 200€) samt Lattenrost (ab 50€) und Matratze (ab 200€).

7. Milbenfrei

Keine Matratze und kein Kontakt zum Boden. Das macht dich unereichbar für Milben, Bettwanzen oder anderes Kriechgetier.

8. Ortsunabhängig

Dort wo deine Hängematte hängt, hängt auch dein Bett. In deiner Wohnung, im Garten oder am See.

Voraussetzung zum Schlafen in der Hängematte

Traditionelle Süd- oder Mittelamerikanische Hängematte

Diese Hängematten wurden über Jahrhunderte für das Schlafen optimiert.
Egal ob Tuch- oder Netzhängematte man kann beim Schlaf nicht herausfallen.

Breite Liegefläche (je breite desto besser)

Größere und breitere Hängematte heißt, mehr mögliche Liegeposition, weniger Druckpunkte und vor allem eine Liegeposition mit geraden Rücken.
Keine Hängematte kommt in diesem Aspekt einer Netzhängematte gleich, insbesondere für große Menschen.

Feines Baumwoll-Gewebe

Wählen eine Tuchhängematte oder Netzhängematte mit feinem Gewebe. Ein grobes Netzgewebe schneidet auf der Haut ein.

Keine Hängematten mit Holzstäben

Wenn man sich im Schlaf zu sehr bewegt, fällt man aus Hängematten mit Spreitzstab (American-Style-Hängematten) heraus

Keine unter 50€ Hängematten

Die Hängematte muss groß sein und das kostet immer mehr Geld. Sparen geht auf Kosten der Liegequalität.

Kein Polyester

Hängematten aus Baumwolle bieten das beste Hautgefühl. Verzichte besser auf syntetische Stoffe.

Die richtige Liegetechnik

Richtig in der Hängematte liegen

Die Liegetechnik ist ausschlaggebend für den guten Schlaf in einer Hängematte. Dabei ist es wichtig, dass man sich diagonal, oder sogar quer, in die Hängematte legt.

In der richtigen Hängematte und in der richtigen Liegeposition bleibt der Rücken gerade und man hat die gleiche Körperhaltung wie in einem Bett.

Der Vorteil gegenüber dem Bett liegt darin, dass sich die Hängematte gleichmäßig von allen Seiten an den Körper anschmiegt und es so keine Druckstellen gibt. Im Bett dreht man sich in der Nacht oft, um eine optimale Position zu finden und die Druckstellen auszugleichen.

Mit der richtigen Liegetechnik wird man in der Hängematte am Morgen in derselben Position aufwachen, die man am Abend eingenommen hat, da der Körper in der Hängematte optimal entspannt wird.

Die richtige Raumtemperatur

Schläft man in einer Hängematte, so hängt der Körper freischwebend im Raum. Dadurch kann aber auch die Wärme nach allen Seiten entweichen. Damit man nicht auskühlt, sollte man für eine richtige Raumtemperatur sorgen, mindestens 22° sollten es sein. Dann reicht schon ein Polster zum Schlafen.

Wird es im Zimmer kälter, oder schläft man sogar im Freien, kann eine Decke für eine angenehme Körpertemperatur sorgen. Und wenn es ganz kalt wird, sorgt noch eine zweite Decke dafür, dass die Temperatur auch nach unten nicht entweichen kann.

Hamacama Tipps

  • Matte neben den Ofen platzieren oder im Winter neben dem Fenster bzw. Fernseher zum Relaxen verwenden, solange die Temperatur stimmt.
  • Ich empfehle sehr, mit Polster und Decke zu schlafen.
  • Beim Übernachten im Freien ist ein Schlafsack dringend zu empfehlen.
  • Sollte es am Rücken kalt werden, unbedingt eine Decke darunterlegen oder Schlafsack verwenden.

Diese Hängematten sind zum Schlafen da

Nickerchen (90 min)

Hamacama Classic Natural
Das preiswerte mobile Bett für zuhause und weil nur 1,3 kg schwer auch für sonst überall. Optimal für Powernaps.

Nickerchen (90 min)

Hamacama Strong Natural
Extrastabiles Netzgewebe und optimal für den Mittagschlaf mit der Familie oder im Büro

Eine Nacht (8 h)

Hamacama Heaven Pärchen schläft
EMPFEHLUNG: Feinstes Gewebe und größte Liegefläche: Keine andere Hängematte auf der Welt kann dein Bett besser ersetzen

Schlafstudien

Mit Hängematte schläft man schneller ein (Universität Genf)

Die Studie widmete sich dem Schlaf von zehn gesunden Männern. Zwei Mal mussten sie sich zu einem Nickerchen im Schlaflabor einfinden. Bei einem dieser Termine wurde das Bett durch eine Pleuelstange in einem 4-Sekunden-Takt um einige Zentimeter hin und her bewegt. Der Effekt auf Schlaf und Gehirnaktivität blieb nicht aus, berichten die Wissenschaftler im Fachblatt “Current Biology”:

Nach dem Ausschalten des Lichts gingen sämtliche Teilnehmer im Wiegebett schneller in die zweite Schlafphase (N2) über und verweilten während des 45-minütigen Nickerchens auch länger darin. Langsam oszillierende Gehirnwellen mit Frequenzen von höchstens 5 Hertz waren kräftiger ausgeprägt und Schlafspindeln, typische an- und wieder abschwellende Wellenpakete, traten häufiger auf als beim Schlaf in einem unbewegten Bett.

Signale über die Wiegebewegung werden vom Gleichgewichtsorgan im Innenohr und von Rezeptoren in Haut und Muskeln an das Gehirn übermittelt. Möglicherweise beeinflusse dieser regelmäßig wechselnde Input die Synchronisierung von Großhirn und Zwischenhirn und fördere so den Schlaf.

Wie hilfreich war dieser Artikel für dich?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (15 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...