Hängematte zuhause aufhängen

Anleitung zur Monatage einer Hängematte in Wohnung oder Büro

4 goldene Regeln zum Aufhängen von Hängematten

Keine komplizierten Rechnungen – am einfachsten geht es nach Gefühl und natürlich mit diesen 4 einfachen Regeln.

Aufhängösen auf gleicher Höhe

(1) Ösen auf gleicher Höhe

Die Ösen, an denen die beiden Enden der Hängematte (bzw. die Seile) befestigt werden, müssen auf gleicher Höhe sein.
Hängematte muss wie eine Banane durchängen

(2) Hängen wie eine Banane

Der Horizontalabstand zwischen den Ösen sollte so sein, dass die Hängematte wie eine Banane sichelförmig durchhängt.
Hängematte braucht Platz zum Schwingen

(3) Abstand zum Schwingen

Es muss genug Abstand sein, damit die Hängematte nach links und rechts schwingen kann.
Tiefster Punkt der Hängematte auf Kniehöhe

(4) Auf Kniehöhe

Der tiefste Punkt der Hängematte, also dort, wo sie durchhängt, sollte auf deiner Kniehöhe sein.
Tipps
  • Wenn du die Hängematte immer an der selben Stelle aufhängst, ist ein Karabiner sehr zu empfehlen. Die Hängematte wird geschont und es geht einfach schneller.
  • Hängematten sollten besser nicht Tag und Nacht draußen sein, das verringert die Lebenserwartung der Hängematte.
  • Bei Hängemattengestellen ist unbedingt darauf zu achten, dass das Gestell groß genug ist. Besonders traditionelle Hängematten haben viel Platzbedarf. So haben z.B die meisten mexikanischen Netzhängematten nur in einem 4.20 m breiten Gestell Platz.

Video-Anleitung: Eine Hängematten zuhause aufhängen

 
Video (20:04) Schritt-für-Schritt Montage
Notwendige Materialien/Zubehör (kaufen)
2 Personen notwendig

  • 2x Metallösen (Ringösen) 14 mm
  • 2x stabile Seile
  • (optional bei Ziegel und Beton) 2x Dübel 14 mm
  • Bohrmaschine mit 6-8 mm (bei Holz) bzw. 14 mm Bohrer
  • Schraubenzieher oder Metallstange zum Hineindrehen der Ringöse
Loch bohren

Schritt 1: Loch bohren

Holz: Mit 6-8 mm Bohrer ein 75 mm tiefes Loch bohren.

Beton/Ziegelwände: Loch bohren mit einem 14 mm Bohrer. Das Loch muss 75 mm tief und frei von Bohrstaub sein. Dübel verwenden.

Rigips: Nicht geeignet.

Schritt 2: Öse hineindrehen

Ösenschraube mit Schraubendreher (mit Karabiner geht’s auch) ins Loch hineindrehen bis nur noch die Öse herausschaut.

Schritt 3: Seil in Öse einbinden

Die Seilschlinge (falls dein Seil noch keine Schlinge hat, sieh dir dazu den Führerknoten an) nun durch die Öse führen.
Dann das Seilende durch die Seilschlinge ziehen und festziehen.

Schritt 4: Seile an Hängematte anknoten

Nun muss entweder die Hängematte oder der Karabiner an das Seil geknotet werden (siehe Hängemattenknoten).

Übrigens: Die gleiche Technik kannst du verwenden, um deine Hängematte z.B an einem Baum zu befestigen.

Hilfsmittel, um Hängematten aufzuhängen

Sind keine zwei natürlichen Aufhängpunkte vorhanden, können diese Hilfsmittel weiterhelfen

Metallgestelle

Beliebtes Metallgestell: Amazonas AZ-4027000, € 74 (Amazon.de)

Vorteile

  • Günstiger im Vergleich zum Holzgestell
  • Einfaches und schnelles Auf- und Abbauen
  • Geringeres Gewicht
  • Evtl. transportierbar
  • Witterungsfest

Nachteile

  • Für traditionelle Hängematten nicht groß genug.
  • Weniger belastbar. Anfälliger für Materialermüdung als Holzgestell.
  • Optisch nicht ansprechend.

Holzgestelle

Vorteile

  • Optisch für Wohnung und Garten sehr ansprechend.
  • Meistens sehr stabil.
  • Groß genug für alle Arten von Hängematten.

Nachteile

  • Meistens nicht witterungsfest (zumindest optisch)
  • Hoher Preis (bis 400 €)
  • Bis zu 35 kg schwer und deshalb schlecht transportierbar.
  • Kann meistens nicht einfach zusammen- und wieder abgebaut werden und braucht daher permanent Platz.

La Siesta Home Rope

Max. Belastung: 200 kg

La Siesta Aufhängset

Auf Amazon.de kaufen (€ 24,90) Auf Hamacama.com kaufen (€ 19,90)

 

Vorteile

  • Für Wand- and Deckenbefestigungen geeignet
  • Einfache Installation mit ingesamt 6 Bohrlöchern
  • Optimal Gewichtsverteilung auf 3 Schrauben
  • Wetterfest und UV-Beständig

Nachteile

  • Schwarzer Kunstfoff und Knoten optisch nicht ansprechend
  • 3 Bohrlöcher notwendig die sehr präzise gebohrt werden müssen, sonst lassen sich die Schrauben kaum hineindrehen
  • Nicht geeignet für Rigips-Wände
  • Seil benötigt extra Sackstichknoten um Schlinge zu bilden

Hamacama Super Ropes Setup

Max. Belastung: 160 kg

Hamacama Aufhängset

Auf Hamacama.com kaufen (€ 34,90)

Vorteile

  • Für Wand- und Deckenbefestigungen geeignet
  • Sehr einfache Installation mit insgesamt nur zwei Bohrlöchern
  • Beiliegendes Seil mit integrierter Schlinge (erspart Extraknoten)
  • Dank Karabiner kann Hängematte schnell abgebaut werden.
  • Wetterfest und UV-Beständig

Nachteile

  • Hängemattenknoten muss erlernt werden
  • Stahlöse in der Wand optisch nicht ansprechend
  • Nicht geeignet für Rigips-Wände

War dieser Artikel für Sie nützlich?
(11 votes, average: 4,73 out of 5)

Loading...
Weitere Fragen? Schreiben Sie eine Nachricht.