HAMACAMA
Dein Bett hängt überall

Strong

Die stabile XXL Hängematte für Familien
149,-
  • Für Familien, Garten, Rastplatz beim Klettern…
  • In 2 Farben verfügbar und für bis zu 3 Personen (max. 240 kg)
  • Extradicke Fäden und daher besonders robust
STRONG ansehen

Heaven

Die Luxushängematte, die ein Bett komplett ersetzen kann
299,-
  • Für die Wohnung, im Schlafzimmer, als Bett…
  • Für bis zu 2 Personen (max. 160 kg)
  • Feinster Faden und feinstes Gewebe: höchste Liegequalität
  • Eine der besten Hängematten der Welt zum Schlafen mit gigantischer Liegefläche (ca. 8m²)
HEAVEN ansehen
Jeden Hängematte hat mindestens eine 2m Breite Liegefläche

Die Gleichung ist simpel und überzeugend: breiteres Netz = bequemeres Liegen.

Die Liegequalität einer Hängematte lässt sich einfach an ihrer Breite erkennen.
Je breiter die Hängematte desto größer die Liegefläche und desto bessere Liegepositionen sind möglich (optimal diagonal).
Die Liegeflächen aller Hamacama Hängematten sind größer als 2.2 m und daher auch für große Menschen geeignet.
Mindestens zwei Personen haben jedenfalls in jeder Hamacama Platz.
Gute Qualität hat ihren Preis:
So kostet eine Hängematten mit 1 m Breite im Einkauf halb so viel wie eine Hängematte mit 2 m Breite.
Selbst die kleinste Hamacama Hängematte hat 2 m Breite.

Die Hängematten sind in Mexiko hergestellt

Made in Mexiko: fair, von Hand und gewusst wie – gut für beide Seiten.

Hamacama Hängematten werden unter fairen Bedingungen in Mexiko hergestellt.

Kleine Familienbetriebe in Mérida, im mexikanischen Bundesstaat Yucatán, fertigen die Unikate nach jahrhundertealter Maya-Tradition. Die spezielle Knüpftechnik wird von Generation zu Generation weitergegeben. Knopf für Knopf, Masche für Masche wird altes, bewährtes Wissen liebevoll in jede Hängematte geknüpft.

 

Die Hängematten sind fast überall aufhängbar

Da, dort, hier, drüben oder ganz woanders: Netzhängematten lassen sich an allen möglichen und unmöglichen Stellen aufhängen.

Netzhängematten sind die einzigen Hängematten, die sich aufgrund der Flexibilität des Netzgewebes nahezu überall aufhängen lassen.
Bei kleinem Abstand zwischen den Aufhängepunkten (ca. 2 m) hängt die Hängematte wie eine Schaukel und man legt sich quer hinein. Ist der Abstand zwischen den Aufhängepunkten groß (ca. 8 m), wird die Hängematte gestreckt und man legt sich längs hinein (der Rücken mag’s quer allerdings lieber).
Übrigens lässt sich die Hängematte mit einem Knotentrick einfach zu einem Hängestuhl umfunktionieren.
Netzhängematten passen sich die Körperform an

Das tut gut: Netzhängematten passen sich an den Körper an.

Das Netzgewebe bietet besonderen Liegekomfort, da es sich an die Köperform anpasst und sich im Gegensatz zu Tuchhängematten keine Spannungs- oder Druckpunkte bilden. Die Anpassung an den Körper bewirkt außerdem, dass man nur schwer aus einer Netzhängematte herausfallen kann.
Die Hängematten sind nicht witterungsbeständig

Das musst du wissen: Die Hängematten sind nicht witterungsbeständig.

Die Hängematten sind aus Baumwollfäden gewoben. Das hat einerseits den Vorteil, dass sich das Material auf der Haut viel besser anfühlt als Polyester, andererseits den Nachteil, dass die Hängematten nicht wetterfest sind.
Lösung: Da sich die Hängematten leicht auf- und abbauen lassen, bringt man sie am besten jeden Abend wieder unters Dach.
Sollte sie doch einmal draußen vergessen werden, ist das auch kein Problem: die dünnen Fasern saugen Regenfeuchtigkeit nicht sonderlich stark auf – an der Luft trocknen lassen und deine Hamacama ist bereit für den nächsten Einsatz.

Die Hängematten sind aus Baumwolle

Fühlt sich gut an: Die Hängematten sind aus Baumwolle.

Die Liegefläche der Hängematte besteht ausschließlich aus Baumwollfäden. Damit bietet die Hängematte ein besseres Hautgefühl als jede Kunstfaser-Hängematte.
Interessanterweise waren bereits die ersten Hängematten, die Kolumbus entdeckte, aus Baumwolle.
Er notierte am Bordbuch: “ihre Betten … sind wie Netze aus Baumwolle”

Netzhängematten können reißen

Stark, aber verletzlich: Die Baumwollfäden des Netzgewebes können reißen.

Die Baumwollfäden der Hamacama Hängematten können reißen: So, wenn man beispielsweise mit Knöpfen oder sonstigen abstehenden Gegenständen hängen bleibt oder wenn Tiere (besonders Katzen) daran reißen oder auch sonstwie unangemessen grob mit dem Netz verfahren wird.
Reißen mehr als 4 Fäden gleichzeitig, löst sich die Hängematte auf und wird unbrauchbar.
Hier sind Tuchhängematten klar im Vorteil.
Lösung: Einzelne gerissene Fäden lassen sich einfach wieder verknoten.

Diese Hängematten sind zum Schlafen geeignet

Gute Nacht und schlaf gut: Die Hängematten können sogar als Schlafplatz für die Nacht verwendet werden.

Aufgrund der besonders großen Liegefläche und flexiblen Anpassung des Netzgewebes an den Körper, eignen sich alle Hamacama Hängematten als Bett für die Nacht (Millionen von Südamerikanern schlafen bis heute nach alter Tradition in Hängematten).